Die WSG verschenkt 2 Punkte in Rosegg: 3:3 Drucken E-Mail
Sonntag, 20. August 2017 um 21:59 Uhr

 Bereits nach 6 Spielminuten gerät die WSG in Rosegg mit 0:1 in Rückstand. Mit fast perfekter Chancenauswertung drehen Daniel Urbas und Markus Mikl (2 Tore) jedoch das Spiel bis zur Halbzeitpause auf 3:1. Die zweite Halbzeit wird jedoch vollkommen verschlafen, und Rosegg gleicht zwischen der 55. und 59. Spielminute nach katastrophalen Stellungsfehlern unserer Hintermannschaft zum 3:3 aus. Nach Ausschluss von Alexander Rauter in der 79. Spielminute avanciert Assistent Andreas Stastny in der 89. Spielminute zum "Held des Spieles", als er aus 60 Metern Entfernung einen Elfmeterpfiff von Schiri Jakob Bögner für die Werkself "overruled". Einfach nur lächerlich...l

 

roswsg fotoschober
 
Spielabbruch in Obermillstatt Drucken E-Mail
Samstag, 19. August 2017 um 19:59 Uhr

 Im ersten großen Derby zwischen Obermillstatt und unserer 1bMannschaft hat die WSG Radenthein eigentlich alles im Griff - bis auf das Wetter. Vor einer imposanten Radentheiner Kulisse - beinahe doppelt so viele Radentheiner Zuschauer als Obermillstätter Fans - spielen Thomas Hofer und Co groß auf. Der Lohn: Eine klare 3:0 Pausenführung durch einen lupenreinen Hattrick von Christian "Soti" Pacher! Ab der 55. Spielminute geht dann aber nach einem Wolkenbruch gar nichts mehr, und Schiedsrichter Stolz muss beide Mannschaften in die Kabinen schicken. Fazit: Ein toller Auftritt unserer jungen Mannschaft, die an diesem Tag Obermillstatt nicht den Funken einer Chance ließ!

 

o1 o2 o3
 
Tag der Punkteteilungen in Radenthein Drucken E-Mail
Samstag, 12. August 2017 um 21:44 Uhr

Der dritte Spieltag bringt zwei Unentschieden im Stadtstadion Radenthein. Während unsere Unterligamannschaft mit einem 1:1 erstmals anschreibt, trotzt unsere 1b Mannschaft einem der Titelfavoriten ein 2:2 ab.

 

wsgnusshp  urbas3401718

 

Nußdorf erweist sich wie erwartet als unangenehmer und kampfstarker Gegner und geht mit dem Pausenpfiff durch einen Freistoßtreffer mit 1:0 in Führung. Die Werkself kommt dann wie verwandelt aus der Kabine und Daniel Urbas erzielt in der 48. Spielminute aus einem Foulelfmeter den Ausgleich. Die Gäste - ab diesem Zeitpunkt auch mit einem Mann weniger - stemmen sich mit aller Kraft den Angriffen von Lips und Co entgegen und entführen einen verdienten Punkt, da es den Heimischen nicht  mehr gelingt, zwingende Torchancen herauszuarbeiten.

vaoweb1  tschernutter222 sunsee werkskaufhaus222 lastrada222 ritschis250 meixner222 rbweiss fotoschober

 

Unserer 1b Mannschaft geht gegen den SV Baldramsdorf mit einem Blitzstart in der vierten Spielminute durch Fabian Klein in Führung. In der Folge avanciert Jakob Brunner im WSG Tor als unüberwindliches Bollwerk. Als die Gäste binnen vier Minuten in der 78. bzw. 82. Spielminute in Führung gehen scheint sich das Blatt zu wenden, doch Kevin Kohlmayer gelingt nach langjähriger Pause noch der viel umjubelte Ausgleichstreffer für unsere junge Mannschaft. So kann es weitergehen!

 
WSG-Fussball Nostalgie anno 1968 Drucken E-Mail
Dienstag, 08. August 2017 um 11:32 Uhr
...am 20.04.1968 revanchierte sich Sturm Graz in der Nationalliga 1967/68 für die 5:1 Auswärtsniederlage in Radenthein. Die Werkssportler kamen in der berüchtigten Grazer "Gruab`n" vor 6500 Zuschauern mit 6:1 unter die Räder. Den Radentheiner Ehrentreffer erzielte unser Charly Gross durch einen Elfmeter. 
sturm vs wsg 1968
sturmwsg6768 gross
Ein herzliches Dankeschön an den Fanclub des SK Sturm Graz für dieses tolle Foto.
 
Keine Punkte für die WSG Radenthein Drucken E-Mail
Sonntag, 06. August 2017 um 07:53 Uhr

Die zweite Runde der laufenden Meisterschaft bringt leider keine Punkte für die WSG Radenthein. Unsere Unterligamannschaft verliert in Matrei mit 5:2, die 1b Mannschaft in Ferndorf mit 2:1.

 

In Matrei muss Trainer Bernhard Rekelj insgesamt fünf Spieler ersetzen: Daniel Urbas fehlte noch gesperrt, dazu gesellen sich Andi Wildbahner, Markus Morgenstern, David Hofer und Ingo Daborer verletzungsbedingt. Trotzdem gehen Duller und Co bereits nach 9 Minuten durch Alexander Rauter in Führung, der Kapitän höchstpersönlich gleicht nach einer Stunde Spielzeit dann noch einmal zum zwischenzeitlichen 2:2 aus. Im Anschluss rollt der Tauernexpress dann aber los und siegt wohl auch in dieser Höhe verdient!

rautera3401718 duller3401718 Die WSG Torschützen in Matrei: Alexander Rauter und Manfred Duller
matreiwsg 

 

Die 1b Mannschaft gerät in Ferndorf bis zur 29. Spielminute mit 2:0 in Rückstand. Christian Pacher erzielt schließlich aus einem Foulelfmeter noch vor der Pause den Anschlusstreffer. In Hälfte zwei drängt die Werkself zwar vehement auf den Ausgleich, es bleibt aber bei einem glücklichen Heimsieg für Ferndorf!

pacher WSG Torschütze in Ferndorf: Christian Pacher

 
Mit einem lachenden und einem weinenden Auge... Drucken E-Mail
Samstag, 29. Juli 2017 um 21:18 Uhr

...startet die WSG Vao Raiffeisen Radenthein in die neue Saison. Unsere Unterliga Mannschaft verliert nach einem packenden Kampf gegen den Kärntner Liga Absteiger SV Lind mit 1:2. Dabei führt die Werkself nach schöner Kombination in der 21. Spielminute durch "Heimkehrer" Markus Mikl mit 1:0. Leider geraten Duller und Co durch zwei individuelle Fehler noch in der ersten Halbzewit mit 1:2 in Rückstand. Obwohl man in Hälfte zwei alles probiert, bleibt der WSG der Ausgleichstreffer verwehrt!

mikl3401718  feichter3401718  pacher       wsglogo2015
Die WSG-Torschützen v.l.n.r.: Markus Mikl, Fabian Feichter und Christian Pacher

 

Im "historisch" ersten Spiel in der zweiten Klasse B gelingt unser Mannschaft um Trainer Wolfgang "Little" Hofer ein unerwartet klarer 3:0 Sieg gegen den SV Seeboden 1b. Die Torschützen: Fabian Feichter (2) sowie Christian Pacher.
 
Mit Anstand aus dem Cup ausgeschieden! Drucken E-Mail
Dienstag, 25. Juli 2017 um 20:00 Uhr

 Die Werkself verliert gegen den vorjährigen Finalisten und Cup-Spezialisten FC Lendorf in einem packenden Spiel mit 3:4. Fabian Feichter schießt die WSG in Führung, Alexander Rauter gleicht noch vor der Pause zum 2:2 aus. In der zweiten Halbzeit setzt sich schließlich die größere Klasse Lendorfs durch. Die beherzt kämpfende Heimmannschaft vergibt noch zwei Riesenchancen auf das 3:3, bevor Lendorf aus einem Elfmeter alles klar macht. Markus Mikls Tor mit dem Schlusspfiff kommt leider zu spät. Nun gilt unsere volle Konzentration dem Heimauftakt gegen Kärntner Liga Absteiger SV Lind. Die 1b Mannschaft startet gegen den SV Seeboden in die neue Saison. Spielbeginn am Samstag: 16 und 18 Uhr. Wir freuen uns auf euer Kommen!

 

lend2 lend12
 
Die WSG Vao Raiffeisen Radenthein startet mit einigen Veränderungen in die neue Saison! Drucken E-Mail
Montag, 17. Juli 2017 um 14:14 Uhr

Erstmalig in ihrer traditionsreichen Geschichte startet die WSG Radenthein mit 2 Kampfmannschaften in die neue Fußballsaison: Eine in der bewährten Unterliga West, sowie eine zweite in der 2. Klasse B, wo sich zukünftig unsere zahlreichen Talente beweisen können.

 

wsg-teamkm1718  wsg-team1b1718

Neu ist auch das Trainer-Trio: Die Unterligamannschaft wird seit Anfang Juli von Bernhard Rekelj betreut, der von der SGA Sirnitz (Unterliga Ost) nach Radenthein gewechselt ist. Ihm zur Seite steht Wolfgang "Little" Hofer, der auch hauptverantwortlich für die 2. Klasse Mannschaft ist. Als Tormanntrainer konnte die Werkself Martin Müller gewinnen. Eine gravierende Änderung in den Kadern beider Mannschaften betrifft die Tatsache, dass die WSG Radenthein heuer nur mit einheimischen Spielern an der Meisterschaft des Kärntner Fußballverbandes teilnimmt. Neu ist auch, dass mehrere "verlorene Söhne" nach Radenthein zurückgekehrt sind! Hier die Transferübersicht im Detail:

 

reke340   little340  mueller340 V.l.n.r.: Bernhard Rekelj, Wolfgang Hofer und Martin Müller

 

Zugänge: Andreas und Markus Wildbahner sowie David Hofer (Sohn von Ernst "Cheste" Hofer) kommen vom SV Dellach/Drau zur WSG. Paul Görtschacher (SV Lendorf), Andreas Orter (SV Töplitsch), Markus Mikl (SV St. Jakob), Tobias Luger (SV Obermillstatt) und Manuel Flaschberger laufen ebenfalls wieder in Radenthein auf. Alexander Rauter (FC Bad Kleinkirchheim), Nick Erichsen (SV Afritz) und Daniel Urbas (SV Spittal) wurden fix verpflichtet.

 

Reaktiviert bzw. "zurückgeholt" wurden schließlich noch Christian Pacher, Thomas Hofer, Fabian Klein, Alexander Kohlweiss, Mario Pontasch, Tobias Würcher und Stefan Dalmatiner!

 

Abgänge: (Ex-) Trainer Alfred Zagler nimmt Tim Kovacic und Urban Murn mit nach Fürnitz. Weiters verlassen Sandro Moser (Afritz), Benjamin Koslitsch (Stockenboi), Niklas Stinnig (Treffen), Bernhard Gassler (Töplitsch). Mario Dilberovic (Bad Kleinkirchheim) sowie Anton Peric (Seeboden) die WSG Radenthein. Stefan Kühn und Rafael Lax werden ein Jahr nach Bad Kleinkirchheim verliehen.

 

Weitere Informationen bezüglich Abos und "Eintrittsmodalitäten" folgen in Kürze. Im Nachwuchsbereich nimmt die WSG Radenthein in Kooperation mit dem FC Bad Kleinkirchheim sowie dem SC Reichenau mit voraussichtlich 8 Mannschaften zwischen 6 und 17 Jahren an der Meisterschaft des Kärntner Fußballverbandes teil!

 

wsgall 
 

Nächstes Spiel

Sa, 26. August 2017 17:00 Uhr
WSG Radenthein : SC Landskron
WSG Radenthein   SC Landskron
>> zur Spielvorschau
Hinspiel am 30.11.-1
SC Landskron - WSG Radenthein   :

Letzte Runde

NUD - SVL :
SCL - DED 4 : 1
PEN - NÖT 1 : 3
SAC - FÜR :
OSK - DEG 0 : 6
LIE - SVG 1 : 1
SVR - WSG 3 : 3
SEE - TSU 0 : 2
>> zur Ergebnisliste

Tabelle

TSU TSU12
NÖT NÖT10
DEG DEG9
NUD NUD7
SVG SVG7
SVL SVL6
LIE LIE6
FÜR FÜR6
 
13  WSG WSG2
>> Tabelle anzeigen