Die WSG stoppt den Tauernexpress: 6:1 Auswärtssieg in Matrei! Drucken E-Mail
Dienstag, 19. Oktober 2021 um 06:26 Uhr

Was für ein Saisonabschluss - und ja, ihr lest richtig - Kapitän Manfred "Dulli" und die Jungs gewinnen in Osttirol, und das auch in dieser Höhe verdient. Matrei kann nur die ersten 30 Minuten mit- bzw. dagegenhalten, dann brechen alle Dämme. Unsere drei "Doppelpacker" Jure Skafar (35. und 68. Spielminute), Rok Baskera (30. und 59.) und Miljan Urosevic (41. und 88.) sorgen für den zweiten Auswärtssieg dieser Saison.

 

tsu1 vaoweb222

 

Die zahlreichen mitgereisten Fans konnten sich nicht erinnern, dass die WSG jemals viele Punkte aus Matrei entführt hat, aus diesem Grund fiel auch die Heimfahrt dementsprechend feucht/fröhlich aus...Irgendwie schade, dass die Saison schon vorbei ist!

m1

m2
m3
 
Derbysieg in Seeboden: 3:1 für die WSG Drucken E-Mail
Montag, 11. Oktober 2021 um 13:27 Uhr

 

Die WSG geht in Seeboden bereits in der 5. Spielminute nach schöner Einzelleistung durch Miljan Urosevic in Führung. Ein Eigentor durch Seebodens Belmin Dzafic bedeutet schließlich die 2:0 Pausenführung. Als Rok Baskera in der 66. Minute für das 3:0 sorgt, scheint die Messe gelesen, wobei kritisch anzumerken bleibt, dass unser Tormann Stefan Takats bei einigen gefährlichen Kontern der Heimmannschaft hellwach ist. Für mehr als zum Anschlusstreffer in der 77. Spielminute reicht es aber für Seeboden nicht mehr.

 

see

 
Am Ende wurde es noch ein Zittersieg: 3:2 gegen den URC Thal/Assling Drucken E-Mail
Montag, 04. Oktober 2021 um 10:27 Uhr
 Die ersten 30 Minuten gehörten den Gästen aus Thal/Assling, wobei WSG Tormann Stefan Takats in der 16. Spielminute sogar einen Foulelfmeter hält. Erst mit dem Führungstreffer durch Miljan Urosevic in der 31. Minute übernimmt die WSG sukzessive das Kommando. Rok Baskera und Jure Skafar erhöhen in der zweiten Halbzeit binnen 10 Minuten - trotz einer gelb/roten Karte für Mario Tarmann - auf eine komfortable 3:0 Führung. Während Duller und Co in dieser Phase mehrfach die Chance vergeben, den Sack endgültig zuzumachen, schlägt Thal/Assling in der 71. und 82. Spielminute noch zweimal zurück. Der Ausgleich geht sich jedoch nicht mehr aus.
 
Gerechte Punkteteilung beim Spitzenreiter: 1:1 Drucken E-Mail
Montag, 27. September 2021 um 09:04 Uhr

 Nachdem die WSG Radenthein bereits in der ersten Halbzeit das Spiel großteils bestimmt, bringt Tobias Klug "Duller und Co" nach schöner Vorarbeit von Rok Baskera in der 55. Spielminute mit 1:0 in Führung. In der Folge vergibt die WSG aber leider 2 gute Chancen um die Führung zu erhöhen, und Landskron kommt aus einem Stellungsfehler nach einem Eckball zum billigen Ausgleich. Die letzten 10 Minuten gehören dann der Heimmannschaft, wobei Stefan Rauter beim vermeintlichen Siegestreffer für Landskron sensationell rettet. Unterm Strich ein gerechtes Unentschieden in einem guten Unterliga-Spiel!

klug340 Tobias Klug  vaoweb1

 
Mit einem 4:1 Sieg auf den Radentheiner Kirchtag! Drucken E-Mail
Montag, 20. September 2021 um 11:09 Uhr
 Der FC Hermagor kann in diesem Spiel eigentlich nur in den ersten 35 Spielminuten mithalten. Spätestens nach dem Führungstreffer für die WSG durch Rok Baskera in der 37. Spielminute läuft das Spiel fast ausschließlich in Richtung Hermagor Tor. Tobias Klug erhöht praktisch mit dem Pausenpfiff auf 2:0. Miljan Urosevic in der 76. Minute und Fabian Klein in der Nachspielzeit machen früh alles klar. Mit der letzten Aktion des Spieles kommt der FC Hermagor noch zum Anschlusstreffer.
fch2 fch3
fch1
 
Ein Punkt in Dölsach: 1:1 Drucken E-Mail
Mittwoch, 15. September 2021 um 20:36 Uhr

 Bekanntermaßen hängen die Trauben / Punkte für die WSG sehr hoch in Osttirol! Diesmal kehrt die WSG Radenthein aber wenigstens mit einem Punkt nach Hause zurück. In einem wenig berauschenden Unterliga Spiel bringt Rok Baskera die Gastmannschaft nach sehenswerter Einzelleistung in der 30. Spielminute in Führung. Doch kaum ist der Torjubel verstummt, erzielt der SV Dölsach den Ausgleich. In der zweiten Halbzeit findet die Heimmannschaft zwar die eine oder andere gute Torgelegenheit vor, jedoch ist Stefan Takats im Tor der WSG nicht mehr zu überwinden!

 

dl1
baskera1 wsglogo2015
 
Arbeitssieg gegen Rapid Lienz: 2:1 Drucken E-Mail
Montag, 06. September 2021 um 09:32 Uhr
 Nicht weniger als 9 Ausfälle sowie die Sperre von WSG Trainer Bernhard Rekelj musste die Heimelf diesmal wegstecken und startete dementsprechend vorsichtig in das Spiel. Aus einem klaren Foul-Elfmeter bringt Jure Skafar die WSG in der 20. Spielminute in Führung. Als Miljan Urosevic in der 46. Spielminute auf 2:0 erhöht, scheint die Messe gelesen. Doch Rapid Lienz antwortet im Gegenzug mit dem Anschlusstreffer. In der 67. Spielminute schwächt sich die Werkself - gelb/rote Karte wegen Kritik gegen Tobias Klug - wieder einmal selbst und kommt gehörig unter Druck. Mit viel Kampf und dem Glück des Tüchtigen bleiben die 3 Punkte jedoch in Radenthein!
 
3:1 Niederlage in Sachsenburg: 5 (Gelb) Rote Karten Drucken E-Mail
Montag, 30. August 2021 um 06:08 Uhr

 Die WSG Radenthein verliert in Sachsenburg mit 3:1, wobei leider nicht der Sport sondern mit Gerold Glantschnig ein vollkommen überforderter Spielleiter im Mittelpunkt steht. Rok Baskera erzielt kurz vor der Halbzeitpause den Treffer der WSG. Kevin Jernej, Manfred Duller, Stefan Rauter und Funktionär Kevin Flath bekommen vom inferioren Spielleiter den gelb/roten Karton serviert, nach Spielende sieht auch noch Trainer Bernhard Rekelj eine "glatt" rote Karte!

 

schiri3
bilanz
 
Heimniederlage gegen den SV Lind: 0:2 Drucken E-Mail
Mittwoch, 25. August 2021 um 09:11 Uhr

 Gegen eine tief stehende und im Konter stets gefährliche Mannschaft aus Lind findet die WSG Radenthein nie richtig ins Spiel und verliert verdient!

 
70 Jahre WSG / Quelle: Kleine Zeitung Oberkärnten Drucken E-Mail
Montag, 23. August 2021 um 10:28 Uhr
70folie1 
70folie2
70folie3
 
Kantersieg gegen die DSG Ledenitzen: 9:0 Drucken E-Mail
Montag, 16. August 2021 um 06:39 Uhr

 Von Beginn an lässt die WSG Radenthein keine Zweifel darüber aufkommen, wer der Herr im Stadtstadion Radenthein ist. Die Folge sind fünf wunderschön herausgespielte Tore durch "Mister Triplepack" Miljan Urosevic, Jure Skafar und Stefan Rauter.

 led3

 

Mit dieser komfortablen Pausenführung verwalten Kapitän Manfred Duller und seine Jungs geschickt das Spiel, wobei wiederum Jure Skafar mit einem Doppelpack, Kevin Jernej und mit seinem vierten Tor am heutigen Abend Miljan Urosevic für den 9:0 Endstand sorgen.

 
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 2

Nächstes Spiel

Auslosung folgt !!!

Letzte Runde

FCH - FCD 2 : 1
FCW - VSV 0 : 2
SCL - LIE 1 : 1
SEE - SVL 0 : 1
URC - SAC 5 : 1
TSU - WSG 1 : 6
DSG - SVG 2 : 1
>> zur Ergebnisliste

Tabelle

SCL SCL31
SVL SVL31
VSV VSV30
4  WSG WSG27
SAC SAC24
URC URC23
FCW FCW22
FCH FCH18
>> Tabelle anzeigen