Drei ganz wichtige Punkte: 2:0 Sieg gegen Matrei Drucken
Montag, 05. Oktober 2020 um 10:08 Uhr

Nachdem auch Kapitän Manfred Duller noch am Vormittag krankheitsbedingt ausfiel, musste Wolfgang "Little" Hofer, der diesmal "Trena" Bernhard Rekelj vertrat, insgesamt 8 Stammspieler vorgeben und wiederum eine neue Elf aus dem Hut zaubern. Und diese machte ihre Sache gegen den Tauernexpress ausgezeichnet. Nach einem Abtasten ohne nennenswerten Torchancen auf beiden Seiten geht die WSG aus einem Foulelfmeter schließlich in der 37. Spielminute, den Manuel Flaschberger souverän verwertet, mit 1:0 in Führung. Nur 4 Minuten später zeigt Schiedsrichter Michael Moser nach Foul an Tobias Klug erneut auf den Elfmeterpunkt und Manuel Flaschberger verwertet wiederum zur viel umjubelten 2:0 Pausenführung.

m3 

 

In der zweiten Halbzeit verwaltet die Werkself das Ergebnis geschickt. Die Gäste aus Matrei kommen zu keiner richtigen Torchance. Fazit: Drei enorm wichtige Punkte für Radenthein! Was aber viel wichtiger ist: Alles Gute unserem Berni Rekelj für die bevorstehende Operation in Wien am kommenden Mittwoch!

 

s2                wsglogo2015

 

Unsere Challenge Mannschaft gewinnt gegen die SG Schiefling ebenfalls mit 6:2 (2:2). Die Torschützen: Ömer Ali (3), Manuel Ambrosch, Luca Wildpaner und Alexander Markt. Unseren Routiniers Alex Markt und Uwe Erichsen ein herzliches Dankeschön für`s Aushelfen!