Radentheiner "Rumpfteam" überrascht im Villacher Bier/KFV-Cup: 3:2 Auswärtssieg in Velden Drucken
Dienstag, 11. August 2020 um 19:45 Uhr

Eine von zahlreichen Ausfällen schwer gebeutelte Werkself erreicht in Velden die dritte Runde im Rahmen des Villacher Bier/KFV-Cups. Mit einer kämpferischen Großleistung spielen sich einige Akteure deutlich in den Vordergrund. Beispiel gefällig: Der jüngste Mann am ganzen Platz - Ömer Ali - der in der 56. Spielminute mit einem Heber vom Sechzehnereck über den Veldener Torhüter zum 1:1 ausgleicht. Aus einem Foulelfmeter bringt Ante Cosic nur 9 Minuten später die WSG in Führung. Postwendend kommt aber Velden wiederum aus einem mehr als schmeichelhaften Foulelfmeter zum 2:2. Den Siegestreffer erzielt schließlich Simon Suprun in der 70. Spielminute per Kopf.

 

Ein Sieg, der gut für die Moral ist!