Nullnummer im Seenderby: 0:0 Drucken E-Mail
Dienstag, 08. September 2020 um 08:48 Uhr

 Die letzten 11 "aufrechten" WSG Spieler liefern den Hausherren in Seeboden von Beginn an einen großen Kampf und nehmen verdient einen Punkt mit. Und das, obwohl man über 80 Minuten mit 10 Spielern auskommen muss, da Doan Ibraimov bereits in der 10. Spielminute eine berechtigte Rote Karte sieht. In der zweiten Halbzeit vergibt die Werkself sogar mehrere Topchancen auf den Sieg. Fazit: Während wir vor dem Spiel mit einem Punkt durchaus zufrieden gewesen wären, müssen wir nach Spielende wohl zwei verlorenen Punkten nachtrauern. Ein Pauschallob unserer Mannschaft!

see1 see2

 

Update 14 Uhr: Aufgrund eines möglichen Schiedsrichter Fehlers wird das Spiel wohl noch ein Fall für den Strafausschuss!