Peinliche Vorstellung in Greifenburg: 3:1 Niederlage! Drucken E-Mail
Montag, 09. September 2019 um 06:25 Uhr

Nach durchaus passablem Start scheitert die Werkself in den ersten 20 Minuten immer wieder am letzten Pass vor dem gegnerischen Tor und geht dennoch durch eine Energieleistung von Mario Steiner, der ideal für Jure Skafar aufspielt, in der 35. Spielminute mit 1:0 in Führung. Dann das alte Lied: Keine 60 Sekunden später wie aus dem Nichts der Ausgleich der Hausherren und wiederum nur 5 Minuten später ein weiterer Gegentreffer! Die Möglichkeit zum Ausgleich ergibt sich dann quasi mit dem Pausenpfiff durch einen Foulelfmeter von Jure Skafar, er scheitert jedoch kläglich.

 

Es folgt eine verheerende zweite Halbzeit von Takats und Co, und in Wahrheit verabsäumt es der SV Greifenburg bereits früher den Sack endgültig zuzumachen. Somit fällt die Entscheidung erst in der 87. Spielminute aus einem verwerteten Elfmeter für den SV Greifenburg. Fazit: Das ist viel zu wenig meine Herren! Die einzig löbliche Ausnahme war der beste und gleichzeitig älteste Spieler am Platz: Mario Steiner!

steiner        bier vill
Mario Steiner war läuferisch, kämpferisch und spielerisch mit Abstand der beste WSG-Kicker gegen das Tabellenschlusslicht!

 

Unsere Challenge Mannschaft hat mit dem SV Greifenburg keine Probleme und gewinnt mit 8:2 (2:2) - Torschützen: Raphael Feichter (3), Manuel Ambrosch, Sebastian Pemberger, Patrick Aufegger, Denis Eder und Ömer Ali.

 

Nächstes Spiel

Sa, 19. Oktober 2019 15:00 Uhr
WSG Radenthein : FC Nußdorf
WSG Radenthein   FC Nußdorf
>> zur Spielvorschau
Hinspiel am 30.11.-1
FC Nußdorf - WSG Radenthein   :

Letzte Runde

FCW - FCH 1 : 2
SAC - SEE 1 : 1
ESV - SVL 3 : 0
SCL - SGA 1 : 1
SVG - URC 4 : 4
TSU - WSG 2 : 0
DSG - LIE 0 : 2
>> zur Ergebnisliste

Tabelle

ESV ESV24
SCL SCL20
SGA SGA20
TSU TSU19
LIE LIE18
6  WSG WSG17
FCW FCW17
FCH FCH15
>> Tabelle anzeigen