Die WSG verschenkt 2 Punkte in Rosegg: 3:3 Drucken E-Mail
Sonntag, 20. August 2017 um 21:59 Uhr

 Bereits nach 6 Spielminuten gerät die WSG in Rosegg mit 0:1 in Rückstand. Mit fast perfekter Chancenauswertung drehen Daniel Urbas und Markus Mikl (2 Tore) jedoch das Spiel bis zur Halbzeitpause auf 3:1. Die zweite Halbzeit wird jedoch vollkommen verschlafen, und Rosegg gleicht zwischen der 55. und 59. Spielminute nach katastrophalen Stellungsfehlern unserer Hintermannschaft zum 3:3 aus. Nach Ausschluss von Alexander Rauter in der 79. Spielminute avanciert Assistent Andreas Stastny in der 89. Spielminute zum "Held des Spieles", als er aus 60 Metern Entfernung einen Elfmeterpfiff von Schiri Jakob Bögner für die Werkself "overruled". Einfach nur lächerlich...l

 

roswsg fotoschober